Mental Health

APPS & PODCASTS

Text Luiza Pechel
26. Januar 2021 01:19 Uhr

Apps

Ob durch einen hektischen Alltag, einen nicht enden wollenden Arbeitstag oder eine zu große Portion Weltschmerz – jeder kennt Tage, an denen die Nerven blank liegen und die Energie aufgebraucht ist. An diesem Punkt kann ausgerechnet das Smartphone der Retter in der Not sein. 

An die Stelle eines persönlichen Coaches, der ermahnt, achtsam zu sein, treten Angebote verschiedener Mental Health Apps. Deren Inhalte verhindern, dass wir überhaupt an den Punkt vollständiger Überlastung gelangen. Sie ermutigen uns, Pausen einzulegen, und werden zu einer Mini-Meditationsoase, in die wir uns im Alltag zurückziehen können, um durchzuatmen. 

Wichtig ist nur: Anfangen und dranbleiben. 

Grundsätzlich unterscheiden sich die Mental Health Apps hauptsächlich in der Größe und Professionalität ihres Angebots, sowie den damit einhergehenden Kosten. 

Wir haben die Vor- und Nachteile der kostenpflichtigen Apps 7 Mind und Headspace, sowie der kostenlosen Variante Inside Timer verglichen, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern.

7 Mind

7 Mind verfügt über ein breites Angebot an geleiteten Meditationen, gezielten Atem- und Entspannungsübungen und zertifizierten Präventionskursen zu verschiedenen Themen. Zusätzlich bietet sie entspannte Klänge, Schlafgeschichten und Gedankenreisen, die präzise darauf ausgerichtet sind, unser Gedankenchaos vor dem Zubettgehen zu reduzieren und uns so bei dem Prozess des Einschlafens zu unterstützen. Das kostenpflichtige Abonnement bietet Zugang zu allen Grundlagen- und Fortgeschrittenenkursen sowie zu sogenannten Singles, die dabei helfen, spezifische Situationen im Einzelnen zu bewältigen. Besonderes Plus: Gesetzliche Krankenkassen übernehmen bis zu 100% der Kosten.

Kosten: 75 Euro jährlich
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch Verfügbarkeit: App Store, Google Play

Headspace

Auch Headspace bietet geleitete Meditationen für mehr Achtsamkeit oder zu speziellen Themen wie Stressbewältigung, der Verbesserung der Schlafqualität und dem Umgang mit Ängsten an. Sie besticht besonders durch die Professionalität ihrer Inhalte, die allesamt auf Ergebnissen klinischer Studien basieren und in Zusammenarbeit mit nationalen Instituten entwickelt wurden. Headspace eignet sich wunderbar für Meditations-Neulinge, die langsam an das Thema herangeführt werden und Anreize bekommen wollen, Übungen für mehr Gelassenheit in ihre Alltagsroutine einzubauen.

Kosten: ca. 60 Euro jährlich
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch
Verfügbarkeit: App Store, Google Play

Inside Timer

Die App Inside Timer ist unter den kostenlosen Meditations-Angeboten besonders beliebt. Mit ihren Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Kursen soll man Stress abbauen, tiefer und besser schlafen und den besseren Umgang mit den eigenen Ängsten lernen. Inside Timer ist eine Plattform, die eng mit der Welt des Yogas verbunden ist und die neue Erkenntnisse und Informationen rund um Meditation und Mental Health sammelt und verfügbar macht.

Kostenloser Zugang zu tausenden Meditationen, Übungen und Kursen, zusätzliches Insight Premium Abonnement für 50€ pro Jahr
Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch
Verfügbarkeit: App Store, Google Play

Podcasts

Für alle, die sich kein weiteres Abonnement zulegen, aber dennoch mehr über Meditation und Achtsamkeitstraining erfahren wollen, können Podcasts eine tolle Alternative sein. 

Hier finden Sie eine kleine Auswahl.

Meditation für jeden Tag mit Paulina Thurm

Paulina Thurm will all diejenigen erreichen, die ihre innere Gedankenwelt positiv gestalten und mehr Aufmerksamkeit auf ihren eigenen Körper richten möchten. Das Ziel ist ein Alltag mit mehr Platz für Ruhe und Gelassenheit und ein erfülltes, selbstbestimmtes und glückliches Leben. HörerInnen brauchen weder Vorwissen noch Zubehör, lediglich 15 Minuten Zeit und einen Ort, an dem sie sich wohl und ungestört fühlen.

wöchentlich neue Episoden
Länge: zwischen 15 und 25 Minuten
Verfügbarkeit: Spotify, iTunes, Deezer

A Mindful Mess mit Dariadaria A

Madeleine Alizadeh – besser bekannt als dariadaria – beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Meditation, Persönlichkeitsentwicklung und Selbstliebe. In ihrem Podcast spricht sie im Zweiwochentakt mit einem inspirierendem Gast und konzipiert für die dazwischenliegende Folgewoche eine Meditation, um das Gehörte in eine Übung für den aktiven Lernprozess umzumünzen.

wöchentlich neue Episoden
Länge: zwischen 10 und 55 Minuten
Verfügbarkeit: Spotify, Soundcloud, Apple Podcasts, Radio.de

Mindful Minutes mit Daniela Barchasch

Mindful Minutes ist – wie der Name schon verrät – ein Podcast für Menschen mit besonders vollem Terminkalender. Durch kurze Mini-Meditationen sollen die HörerInnen zu mehr Achtsamkeit und einem gesünderen Lebensstil animiert werden. Die Kernziele lauten: Ankommen, Durchatmen und Entstressen.

wöchentlich neue Episoden
Länge: zwischen 5 und 40 Minuten lang
Verfügbarkeit: Spotify, Apple Podcasts, Deezer

Einschlafen mit Wikipedia

Geschichten vorgelesen zu bekommen, hilft nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen beim Einschlafen. Wieso also heute Abend nicht einfach mal Zähne putzen, das Kopfkissen aufschütteln, und sich eingekuschelt von einer angenehmen Stimme überflüssiges Wissen ins Ohr säuseln lassen? Das kann der Einschlafen mit Wikipedia-Podcast sehr gut. Statt grübelnd im Bett zu liegen, lässt man sich hübsch kuratierte Wikipedia-Artikel zu diversen, angenehm irrelevanten Themen vorlesen, die durch den entspannenden Ton und das langsame Tempo nur eine mögliche Konsequenz mit sich bringen: Schlaf.

wöchentlich zwei neue Episoden
Verfügbarkeit: Spotify, Apple Podcasts, Overcast und vielen mehr